31. Jahre später…..

 

gut ich stehe nicht schlecht da

unter dem autoren – weltweit

ich gebe mir auch mühe

euch etwas näher zu kommen

 

alles was mir an herzen liegt

ist etwas zu tun

was mir persönlich gefällt

und ich frei tuen kann

 

 ich selbst ein ehemaliger

ddr- bürger weiß sehr gut

wie es sich unter autoritären

machthabern lebt

 

ich gehörte auch zu denen

die man nicht gerade

mit offenen armen empfang

davon war ich weit entfernt

 

aber mit geschlossenen augen

durch das zu leben zu gehen

dieser gedanke war auch

nicht nach meinen sinn

 

gut man kann das nicht direkt

mit autoritären- machos vergleichen

auch wenn man mir

später die welt versperrte

 

mit mühsamen streben

für das freie leben zu kämpfen

 zahlte sich aus

trotz gesetze und gewalt

 

die demokratie ein schlagwort

der brd – polit-marionetten

welche sich um ihren

gut bezahlten lebenstandart sorgen

 

mein zuhaue

meine heimat ist hier

ich will nirgendwo

anders sein

 

 

 

 

Schwüle Nacht……

 

schatzi mir ist so warm

könntest du bitte

ein fenster öffnen

ich tat als ob ich es überhört habe

eine weile tat sich nichts

 

schatzi bitte bettelte christina

ja es ist schon gut

ich gehe ja

wie ich mich aus dem bett quälte

über meiner frau stieg

lachte sie laut auf

 

warum lacht du denn so

wollte ich natürlich wissen

sie lächelte nur

ich sehe den schiefen turm von pisa

er richtet gerade auf

 

christina warte nur

gleich ist der turm zurück

sie starte mich an

ihr nackt sein

erregte meine sinne