Dorfleben

 

Oma Flora

und ihr Enkel

immer zu dem Sommerferien

zog es mich als Stadtkind

hinaus aufs Landleben

 

Oma Flora und Opa Martin

bewohnten im Dorf etwa außerhalb

mit blick in die Natur

ein Reihenhaus mit Garten

hier fühlte man sich wohl

 

es war immer etwa besonderes

wenn Opa Martin am Abend

nach der Arbeit bei der bahn

mit uns kindern im Garten zusammen saß

und uns von die Dampfloks erzählte

 

während Oma Flora sich damit beschäftigte

die Fallobst Äpfel

für Apfelmus vorzubereiten

den ich oft ohne ihr wissen

heimlich verkostete

 

 

 

 

 

 

Meine Russischlehrerin

 

frau Sabine von Mdr

hat mich an eine zeit

mit meine Russischlehrerin erinnert

mit Note fünf war ich einer ihrer besten Schüler

was sollte ich ein Sachse mit russisch

 

bei Klassenarbeiten

glänzte ich immer

als bester Schüler

hinter die fünf hatte ich

als einziger

 ein dickes rotes Fragezeichen

 

obwohl ich mir regelrecht mühe gab

hätte selbst ein Russe

 nicht begriffen

was ich da geschrieben habe

ich war ja nicht dumm

ich kannte das russische Alphabet

nur habe ich die deutschen Wörter

einfach mit russischen ersetzt