Unser Herbst 1989

 

in Freiheit leben

oder angst zu haben

um mein leben

ich hatte die Wahl

die fresse zuhalten

so weiter leben

wie bisher

 

oder auf die Straße

gegen einen autoritären Staat

zu demonstrieren

für Polizei und IM

war reichlich gesorgt

die Knüppel die Schläge

gab es gratis

 

von tag zu tag

wurden die Demos

mehr und mehr

wir lassen uns

nicht einschüchtern

von Krenz und Parteigenossen

unser ruf wir sind ein Volk……

 

Gorbi hatte uns Ostdeutschen

zu die Freiheit verholfen

1990 erlebten wir Ossis

was der Kapitalismus

mit uns Menschen macht

Arbeitslosigkeit , Armut , Wohnungsnot

ohne Gnade folgten

 

Uns heute die Rentner

wurde das blaue

von Himmel gelogen

wir wurden betrogen

und ins abseits der Gesellschaft gestellt

heute Leben die meisten von uns Ossis

von der Hand in dem Mund

 

wer kein Geld hat

Arm ist und

in die Schuldenfalle geraden

der wird von Anwälten

und Gerichten

einfach in die Schufa gestellt

bist du ich ein Gauner auf Lebenszeit

 

wer noch ein Lebenswillen hat

stumpft ab oder verschanzt sich

in einer Scheinwelt

von Alkohol, Drogen

 in einer demokratischen Republik

die sich Deutschland nennt

ist Heimat des Reichtums

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieter Schönefeld - Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht30. Mai 2021 von Dieter Schönefeld in Kategorie "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar