Zu 30 Jahre Deutschland

 

meine ganz

persönliche Meinung

da ich ja in einen Recht- Staat lebe

 

freudensprünge  kann ich als

deutscher bürger

nicht gerade machen

 

gut es hat sich für mich

seid ich

seit gut sechs jahren

rentner bin

einiges weniges

zum guten geändert

 

aber auch bin ich

der ich in

die provinz lebt

von vielen dingen benachteiligt

und gerade jetzt  zu corona zeit

wie viele ältere bürger

so richtig

wie sagt man

auf deutsch

im arsch gekniffen

 

ein  rentner

mit  ostrente

nach zweiundzwanzig jahren

arbeitslosenzeit

später harz IV

nicht gerade

wohlhabend

 

 ein urlaub ist

in weiter ferne gerückt

trotz erkämpfter

reisefreiheit 89

 

mein vorteil

ich wohne

in einer gegend

 von natur

umgeben

ich kann im wald

spazieren gehen

ohne dafür zu bezahlen

 

 ein leben

was ist es wert

in einen reichen

deutschland

für die

normalen bürger

wo nur der reichtum zählt

und was du hast

 

es ist beschämt

 eine demokratie

wie in deutschland

zu haben

in der millionen kinder

in armut leben

und aufwachsen müssen

 

die rentnerarmut

alltag ist

es weise politiker gibt

 die großkotzig behaupten

wir schaffen das

einen staat

wie deutschland

abzuschaffen

 

der Mars

die Venus

 ja nicht mehr weit

für die zukunft

wie geschaffen

die erde hat man dann

tod gewirtschaftet

 

 

 

 


Dieter Schönefeld - Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht7. September 2020 von Dieter Schönefeld in Kategorie "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar