8 Januar 2021

Winterlandschaft

 

von berg herab

seh ich weit

und breit nur

verschneites hügelland

 

der kalte wind

streichelt mein gesicht

schneeflocken schwirren

um mich herum

 

 langsam wird es zeit

auf vertrauten

gut gespurten wegen

heimwärts zu laufen

 

man hört ringsum nur

äste knarren die sich

im winde biegen

 schneebedeckt


Dieter Schönefeld Copyright 2022. All rights reserved.

Verfasst 8. Januar 2021 von Dieter Schönefeld in category "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.