In Paris

 

sind wir beide

uns  begegnet

es musste an

die seine sein

 

unter dem eiffelturm

der erste kuss

weil es hier

für dich

und mich

am schönsten ist

 

ungewöhnlich

hoch oben dann

frage ich dich

willst du mich freien

zu deinen ehemann

tränen sickern auf

deine wangen

ein klares ja

höre ich über deine

lippen wispern

 

ehe du dich

besonnen hast

küss ich dich

unter uns schaut

ganz paris

dabei zu

 

 

 


Dieter Schönefeld - Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht22. September 2020 von Dieter Schönefeld in Kategorie "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar