Aufrecht gehen

 

einer wie ich

steht mitten im leben

fragt nicht

was kann ich tun

packt mit an

die hilfe am nötigsten ist

wo er gebraucht wird

 

was für mich dabei abfällt

ist nicht wichtig für mich

mein lebenlang

habe ich darauf geachtet

normal zu bleiben

niemanden zu schaden

 

heute bin ich rentner

habe auch nicht mehr

wie meines gleichen

sage mir

was will ich mehr

ich habe ein dach über den kopf

ein bett zum schlafen

muß nicht hungern

 

doch es gibt ein herr von leuten

um mich herum

die leute wie mich

auszunutzen versuchen

ihrer gier und macht

nach mehr

keine grenzen setzen

nennen ihre unverschämtheit

am ende noch

wir leben in

in die marktwirtschaft

 

gerade jetzt wieder

im september

wo die Landeswahlen anstehen

versprechen sie uns

den normalen bürgern

das blaue von himmel

wie immer danach

zahlen wir das volk

die rechnung

der kleine mann

wie ich und du

die schon wenig

zum leben haben

nennen ihr schurken dasein

dann demokratie

  • Corona – Virus
  • Nordrein- Westfahlen
  • Rheinland
  • Waldsterben
  • Kinderarmut
  • Rentnerarmut

 

 

 

 

 

 

 


Dieter Schönefeld - Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht4. August 2021 von Dieter Schönefeld in Kategorie "Persönlichkeit

Schreibe einen Kommentar