Einer wie ich

 

 

hat es gelernt

durch die tür zu gehen

sich nicht umzudrehen

alles hinter sich zu lassen

eigene wege

zu gehen

 

die frage

was erwartet mich

 in der fremde

irgendwann erkannte ich

wie unendlich schön

die welt

von süd nach nord

nach west ist

am horizont

tat sich immer

ein licht auf

wenn das heim weh

an der seele klopfte

 

mein leben

ist mein leben

ein zweites leben

bekomme ich nicht wieder

hier musste ich durch

war immer meine devise

 in der tat

hat es sich gelohnt

so zu leben

 

danken möchte ich

meiner erzeuger

ein letzter dank

mutter

vater

 

 

 


Dieter Schönefeld - Copyright 2020. All rights reserved.

Veröffentlicht14. August 2020 von Dieter Schönefeld in Kategorie "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar