9 Januar 2021

Heimat meine……

 

im weiss liegt der berg

schnee flmmert

weit und breit

ins tal

 

 ich senke die augen nieder

frösteldes unbehagen

nachdenklich

schau ich

die grenze

nur noch ein kahler schatten

tränen säumen meine wangen

 

träume erwachen

denke an die zukunft

aller menschen

 

steil windet sich

der weg hinauf

zum brocken

rauschen krüppelfichten

ein auerhahnruf

widerhalt


Dieter Schönefeld Copyright 2022. All rights reserved.

Verfasst 9. Januar 2021 von Dieter Schönefeld in category "Harz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.