28 Februar 2022

Die Illusion

 

auf die erde

mensch sein dürfen

wenn lüften wir unsere betonhirne

denken wirkt oft wunderlich

ich erinnere mich daran

 

ein land wurde in zwei geteilt

eine mauer als mahnmal

dazwischen gab’s niemandsland

ganze vierzigjahrelang

die macht nannte es demokratie

 

sind wir wirklich so beschränkt

lassen uns von macho’s

zu kannibalen machen

menschlichkeit und toleranz ohne haß

muß doch für die menschheit möglich sein

 

brauchen wir einen hirten

der uns blendet

es sich auf unserer knochen mühe

den schmerz und die qualen

ein fürstliches dasein genießt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dieter Schönefeld Copyright 2022. All rights reserved.

Verfasst 28. Februar 2022 von Dieter Schönefeld in category "Gesellschaftskritische Lyrik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.